Mittwoch, 3. Februar 2016

Tutorial - Triple Folded Strap - Teil 1 Tunnel ausdünnen

Tripple Folded Strap


Hallo zusammen,

in meinem neuen Projekt möchte ich euch zeigen wie die klassischen 
Uhrenbänder an den Militäruhren in den 40ern und 50ern ausgesehen haben.

An einem Beispielband werde ich auf ein paar Details der Fertigung eingehen.

Das Band das ich zeigen werde ist eine abgewandelte Form des Originals.
Ich werde es kleben. Damals wurden die Bänder aber oft nur genäht !

Aber um die Technik des "Sandwichbandes" oder des "Tripple Folded Strap" zu erklären, reicht 
meine Methode aus !



Dies ist eine Skizze die deutlich zeigt, das beide Bandhälften jeweils aus einem Streifen Leder
gefertigt werden.
Die lange Bandhälfte wird ein mal, die kurze zwei mal gefaltet.
Wobei beim kurzen Bandende an einer Stelle drei Lagen aufeinander liegen.

Im Detailausschnitt der Skizze ist das gut zu erkennen.

Um ein solches Band herzustellen, empfiehlt es sich ein Leder zu nehmen, das nicht all zu dick
ist.
Die Vintagebänder aus den 40ern hatten ca eine Stärke von 3mm - 3,5mm.
Also ist ein Leder mit 1,5mm Stärke gar nicht verkehrt.

Bei der Länge der Lederstreifen ist natürlich auch zu beachten, das er bei 
der langen Bandhälfte ca. 30 cm betragen muss.
Aus dieser Länge lässt sich bequem ein 14 cm langes Bandteil fertigen.


Damit das Band an der gefalteten Stelle nicht zu dick wird, 
muss dort das Leder bearbeitet werden - es muss ausgedünnt werden.

Damit beschäftigt sich das folgende Video:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen