Montag, 21. März 2016

Projekt "Lion" - Skizzenmappe

Nach ein paar Wochen arbeit und ständigem ändern und anpassen, habe ich 
heute endlich mein bisher aufwendigstes Projekt beendet.



Ich hatte vor mir eine neuer Skizzen-, bzw. Zeichenmappe zu bauen. Mit dem Motiv eines
Löwen auf dem Deckel ( Mein Sternzeichen )

Die Mappe sollte jedoch ein paar Besonderheiten aufweisen, und nicht nur Platz für einen
Skizzenblock und ein paar Stifte haben.

Deshalb habe ich mir überlegt, wie es wäre wenn ich die Innenaufteilungen einfach
als Module plane, die ich je nach bedarf anbringen und wieder entfernen kann.

Ich habe mich dann für Druckknöpfe entschieden, die sind günstig und halten genug
aus um alles da an Ort und Stelle zu halten, wo es hin gehört.

Die ganze Skizzenmappe ist nun aus mehreren Stücken Leder gefertigt.
Als äußeren Umschlag habe ich ein Lederstück von DIN A3 genommen.

Im Inneren sind mehrere Stücke A4 Leder verbaut und auch für die Module habe ich mehrer
kleine Lederstücke gebaucht.

Insgesamt gesehen ist diese Mappe nicht gerade billig. Aber Kosten und Mühen haben sich absolut
gelohnt.


Die großen Lederstücke wurden gleichzeitig gefärbt.
Wobei ich festellen musste, daß es für die Zukunft besser ist Leder aus einer Haut zu wählen.
Also lieber ein großes Stück Leder kaufen, aus dem ich selber die einzelnen Teile herausschneide, anstatt verschiedene Leder stücke zu nehmen.

Ich habe mal aufgeführt, wieviel Material in so eine
Mappe verarbeitet wird.

1x DIN A3 Blankleder 2mm
3x DIN A4 Blankleder 2mm
1x DIN A4 Blankleder 1mm
Div. Reststücke hellbraunem Nappaleder
15 Druckknöpfe 11mm
2x Polysterolplatten 1mm DIN A4
Mehrere Meter gewachster Zwirn
Div. Lederfarben und Leim

Man kann auf dem oberen Foto deutlich erkennen, daß die Lederstücke die Farbe völlig unterschiedlich angenommen haben.
Das machte es schwierig, alles einheitlich braun zu färben.
Es ist aber dann doch gelungen.

Hier seht ihr, wie dich von Innen auf die große DIN A3 Fläche im "Knickbereich" ein weiches
Leder als Kontrast aufgeleimt habe.



Um den Umschlag etwas zu verstärken und zu stabilisieren, habe ich 1mm Kunststoffplatten
aus dem Bastelbedarf eingearbeitet.

Diese Polysterol Platten lassen sichperfekt warm formen und sind
einfach mit dem Messer zu schneiden.
Ich habe sie mit meinem Kövulfix Lederleim auf das Leder geleimt.
Da dies ein Kontaktkleber ist hält das bombig.






Die Mappe ist nun so Stabil, wie man es von einem normalen Ringordner her kennt.

Auf die Deckseite habe ich den von mir angefertigten Löwenkopf aufgeleimt und schließlich noch vernäht.

Hier nochmal die Links zur Fertigung des Löwenkopfes.

Der Löwe wird punziert.

Der Löwe wird coloriert



Hier seht ihr wie ich den Deckel angerauht habe bevor ich
den Löwenkopf aufgeleimt habe.


Den Schriftzug auf dem Deckel habe ich mit dem Dremel und einem
Fräskopf graviert.
Die gleiche Technik habe ich bei einem der Module, dem Stifteetui, angewendet.



Die Module, die ich bisher gefertigt habe sind:

1. Stifthalter für den "normalen" Skizzierstift.
2. Mappe für eine Sammlung an Zeichenstiften
3. kleine Mappe für Radiegummis und Anspitzer

weitere Module, wie z.B. Pinselrolle und
Aquarellkastentasche sind geplant.





Alle Module sind frei anzuordnen und passen natürlich an jede Stelle der Mappe, da
die Abstände der Druckknöpfe überall gleich sind.

Durch dieses Modulsystem kann ich in die Mappe auch schnell mal meinen Aquarellmalkasten
und einen anderen Block einsetzen.

Für mich die ideale Lösung.

Es war eine Menge Arbeit, allein die langen Nähte haben sehr viel Zeit gekostet.


So.... hier nun ein paar Fotos vom fertigen Produkt:

 Hier sieht man genau, wie ich die Pranke" als Verschluß eingesetzt habe.



 Der Deckel mit Gravur und aufgenähten Schutzecken.


 Komplett aufgeklappt. Mit den drei Modulen und einem Skizzenblock (A5)


Hie ist das Stifteetui gut zu sehen. Es kann natürlich auch alleine genutzt werden. Für diesen Zweck
ist im innern Platz für einen DIN A6 Skizzenblock.
Die Tasche für Radiergummis und Anspitzer 



Stifteetui mit aufgeklappter Abdeckung

Stifthalter mit Ziernaht













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen